Tag Archives for " Struktur "

Businessplan für Yogalehrer

Businessplan für Yogalehrer | Yoga & Business

. Braucht man für eine Herzensangelegenheit einen Businessplan? Wie kann die Weite Deiner Yoga-Vorhaben in eine mickrige vorgefertigte Tabelle passen? Und wie in aller Welt soll die spirituelle Entwicklung sich in Zahlen niederschlagen…?

Ein Businessplan ist nicht das, wovon wir träumen, wenn wir eine Yogalehrerausbildung beginnen. Jedenfalls trifft das für die meisten von uns zu… Wozu soll der Plan überhaupt gut sein? Es weiß doch jeder, dass Pläne umgeworfen werden, oder nicht…? Schauen wir uns das doch mal ganz objektiv an:

Wer braucht einen Businessplan?

Sobald Du Dein Business von einer anderen Stelle unterstützen lassen möchtest, wirst Du nach dem Businessplan gefragt werden: Bei der Existenzgründung fragt die Agentur für Arbeit danach. Bei Kreditanfragen ist ein Businessplan Pflicht. Auch für Kooperationen ist ein schriftliches Konzept inklusive Finanzplan äusserst hilfreich – Wer lässt sich schon auf eine Katze im Sack ein? 🙂 Vertrauen ist gut, sich vorher gut zu informieren ist besser…

Aber nicht nur für externe Stellen ist ein Businessplan sinnvoll. Auch für Deine eigene Planung und realistische Einschätzung der Erfolge ist ein Plan sehr sinnvoll! Ein gutes Konzept lenkt Deine Aufmerksamkeit auf die wichtigsten Bereiche, die es bei der Führung Deines Yogabusiness zu kennen gilt. So dienst der Businessplan als Dein persönlicher Business-Leitfaden dem kontinuierlichen Verfolgen Deiner Ziele.

Bestandteile eines Businessplans

Die wichtigsten Bereiche deines Yogabusiness im Businessplan:

  • Persönliche Angaben und Beschreibung der Geschäftsidee: Was genau möchtest Du mit Deinem Yogaangebot erreichen? Eine gute Idee sollte in wenigen Worten überzeugend beschrieben werden können
  • Markt- und Wettbewerbsanalysen: Wer ist noch auf dem Markt mit dem gleichen oder ähnlichen Angebot? Zu welchen Konditionen bieten die anderen an? Was machen sie besonders gut? …
  • Chancen & Risiken: Das betrifft zum Beispiel den Blick auf Deine Stärken und Schwächen und auf die Bedingungen, unter denen du handelst.
  • Zielgruppenbestimmung: Wer sind eigentlich Deine Kunden?
  • …und wie erreichst Du sie? Was kannst Du selber machen, was an wen abgeben? Ein Marketingplan besteht aus gezielten Massnahmen und deren Überprüfbarkeit
  • Wie rechnet sich Dein Vorhaben? Im Finanzplan zeigt sich schnell, wann und wie Dein Vorhaben tatsächlich „funktioniert“. Hier werden schnell Lücken deutlich, wenn es welche gibt, die man besser so früh wie möglich kennen sollte, um nicht nachher davon überrascht zu werden!

Wie kann ich einen Businessplan einfach für mich erstellen?

„Einfach“ ist ein Businessplan dann, wenn Du eine gute und gründliche Vorarbeit geleistet hast: Deine Idee, wird zu einem Konzept. Du beschreibst den Markt und die Bedingungen, das macht den Weg frei. Deine Vorstellungen manifestieren sich, ordnen sich zeitlich. Dein Business soll erfolgreich sein, und dafür braucht es Struktur. Genau dann machen die Tabellen, die man sich aus dem Netz herunterladen kann, Sinn: Du trägst Deine Projekte in die vorgesehenen Zeilen ein und erhältst in den Spalten verschiedene Ergebnisse. Um Auswirkungen von Veränderungen erkennen zu können, sind hinter den einzelnen Feldern teilweise Formeln hinterlegt: Ändern sich die Vorzeichen und Bedingungen, ändert sich das Ergebnis. Du kannst Dir eine Tabelle dafür leicht selbst erstellen. Für Standardprozesse eignen sich häufig auch Tabellen, die man sich aus dem Netz ziehen kann, manchmal kostenlos, teilweise gegen kleine Gebühr. Hier sind einige Beispiele:

https://www.fuer-gruender.de

http://www.existenzgruender.de

https://www.unternehmenswelt.de

https://www.gruenderkueche.de

Workshops „Selbstvermarktung für Yogalehrer“ und „Businessplan für Yogalehrer“

Details deines eigenen Business´ lohnt es sich anzupassen. In meinen Workshops und Begleitungen lernst du den Businessplan als Tool für Dein Business kennen. Wir gehen den typischen Prozess einer Gründung eines Yogastudios durch. Du lernst, welche Vorteile ein Businessplan für Dich hat, an welchen Stellen Du optimieren kannst und worauf du besonders achten solltest. Danach fällt es Dir leichter, Dich mit einem Businessplan anzufreunden und Du weißt besser, worauf es ankommt! Weiterer Schwerpunkt der Workshops ist das erfolgreiche (Selbst-)marketing, also das Ziel, neue potentielle Teilnehmer anzusprechen.

Termine Selbstvermarktung für Yogalehrer:

  • 13.10.-15.10.2017 (Yoga Vidya, Bad Meinberg), Info und Anmeldung: Selbstvermarktung für Yogalehrerinnen
  • Selbstvermarktung für Yogalehrer: 20.02.2017, Düsseldorf (tbc)
  • Businessplan für Yogalehrer: 20.02.2017, Düsseldorf (tbc)

Du möchtest Marketing Workshops auch in Deine Yogaschule holen? Kein Problem, Anreise & Termin gerne nach Vereinbarung Anfrage per Email.

Sabine Flechner-Schork
Ich mag Trailrunning in wilder Natur, Yoga & Stille, Essen, Lachen und gute Gespräche. Meine Stärken sind es, strukturiert Situationen zu erfassen und sie gezielt zu planen und zu gestalten. Am liebsten gebe ich Motivation & Knowhow weiter, um gemeinsam effizient und mit Leichtigkeit an deinen Zielen arbeiten zu können.